Bericht

Hart erkämpfter Sieg

Bastian Schulze (02.10.2019)

Im vierten Punktspiel der Saison begrüßte die dritte Damen die erste Mannschaft der HF Helmstedt Büddenstedt. Die Gäste haben bisher erst einmal in dieser Saison gespielt und dort knapp das Nachsehen gehabt.

Mit nur 9 Spielerinnen angereist hatten die Gäste in den ersten 30 Minuten trotzdem mehr vom Spiel. Die Abwehr der Elmerinnen stand nicht so gut, wie in den Spielen zuvor und die Abpraller landeten ziemlich oft beim Gegner. Diesem Umstand geschuldet schaffte es die HG auch nicht, schnell umzuschalten und einfache Tore zu erzielen. So stand es zur Halbzeit 12:12, was auch den Spielverlauf wiedergab.

Nach einer Umstellung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, kamen die Gastgeber in der zweiten Hälfte besser ins Spiel. So konnte sich der Tabellenführer mit 18:13 in der 40ten Spielminute absetzen und hatte auch bis zum Ende des Spiels die Fäden in der Hand. Nach 60 Minuten stand es 26:18 für die HG Elm. Somit war in der zweiten Hälfte eine klare Leistungssteigerung zu erkennen und vor allem das Zusammenspiel mit dem Kreis funktionierte heute sehr gut. Mit dieser weiteren Option im Angriff war der Trainer sehr zufrieden.

Nun gilt es in den 5 Wochen bis zum nächsten Spiel die Abläufe in der Abwehr zu vertiefen und auch am Umschaltspiel zu arbeiten. Am 2. November empfängt die HG Elm 3 dann die SV Groß Oesingen, die mit einem klaren Sieg in Ehmen und nun 4:2 Punkten, ein Verfolger der 3. Damen sind.

Rubrik: