Bericht

Schöppenstedter Herren steigen in Bezirksoberliga auf

Verein verspricht starke Neuzugänge für erneuten Kampf um Aufstieg

Thomas Föniger (26.04.2022)

Die Tischtennis-Bezirksliga-Mannschaft des TSV Schöppenstedt hat es geschafft. Das Team ist Staffelsieger und hat damit den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft. Letztmals spielten die Elmstäder in der Saison 2003/2004 in dieser Spielklasse.

Krzysztof Lubin, Dawid Poloszczanski, Maciej Sinicki, Marcin Zawazki, Mauricio Bernales, Zhahid Abdul, Shahid Abdul, Martin John und Michal Kúzbinski sorgten für den deutlichen, aber auch erwarteten Staffelsieg. Durchweg siegte das Team mit 9:0. Nur bei der Partie gegen TSV Mechtshausen mussten die Punkte kampflos wegen mehrerer kurzfristig eingetretener Corona-Erkrankungen abgegeben werden. Im letzten Saisonspiel profitierten die Schöppenstedter dann auch selbst von der Absage des TSV Thiede. Auch dort waren mehrere Spieler positiv getestet worden. Zwischenzeitlich kam es vor Wochen zu Irritationen, dass einige der polnischen Spieler die Coronapause zu Einsätzen in ihrer polnischen Heimat genutzt hatten. Entsprechend konnten diese Spieler dann nicht mehr für den TSV zum Einsatz kommen. Nach Kenntnis dieser Spieleinsätze strichen die Schöppenstedter die betroffenen Spieler selbst umgehend aus ihrer Mannschaft.

“Die Mannschaft wird in der kommenden Saison auf einigen wenigen Positionen verändert sein. Wir werden aber auf jeden Fall wieder eine starke Mannschaft präsentieren, so dass wir sicherlich wieder oben mitspielen können”, versprach Teamkapitän Shahid Abdul und fügte hinzu, dass die Namen der Neuzugänge in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden”.

Bilder zum Bericht
klicken zum Vergrößern

klicken zum Vergrößern

Rubrik: